ALLGEMEINE ABGABEHINWEISE


Ich freue mich über ihr Interesse an meinen Kaninchen. Damit ein Umzug reibungslos stattfinden kann, möchte ich im Folgenden einige allgemeine Hinweise geben. 


Haltung und Ernährung

Ich lege großen Wert auf eine tiergerechte Haltung, die über die geltenden, gesetzlichen Mindestanforderungen hinausgeht, sowie eine bedarfsgerechte, möglichst naturnahe Ernährung meiner Kaninchen. Ähnliche Gegebenheiten  wünsche ich mir auch für meine Abgabetiere im neuen Zuhause (Grundausstattung / Unser Futter im Überblick).

Kaninchen sind soziale Tiere, deshalb müssen sie mindestens zu zweit gehalten werden. Die gemeinsame Abgabe von zwei oder mehr Jungtieren erfolgt ab der 9. Lebenswoche (Abgabezeitpunkt und Kastration). Eine Abgabe eines einzelnen Jungtiers zu einem oder mehreren bereits vorhandenen Kaninchen ist ebenfalls möglich; je nach Entwicklung des Jungtieres sowie den Gegebenheiten im neuen Zuhause kann sich das frühest mögliche Abgabealter erhöhen (Vergesellschaftung).

Kosten

Für meine Abgabe-Kaninchen fordere ich eine angemessene Gebühr ein, welche für laufende Kosten (Futter, Haltung, Tierarzt, Website) verwendet wird und für mich keinen finanziellen Gewinn bedeutet.

Die Bezahlung erfolgt bei Abholung.

Kastration

Rammler, welche in eine reine Liebhaberhaltung abgegeben, bzw. nicht zur Zucht eingesetzt werden sollen, sollten dringend vor dem Eintreten der Geschlechtsreife kastriert werden (z.B. in der 12. Lebenswoche, siehe Abgabezeitpunkt und Kastration) - eine unkontrollierte Fortpflanzung muss zum Wohl der Tiere verhindert werden! Eine gemeinsame Haltung von zwei oder mehr Rammlern verläuft auf Dauer meist auch nur dann harmonisch, wenn die Rammler frühzeitig kastriert werden. Unkastrierte Rammler nach beginnender Geschlechtsreife zusammen zu halten ist aufgrund des sehr großen Verletzungsrisikos fahrlässig!
Auf Wunsch kann die Kastration noch vor dem Umzug von mir organisiert werden; entsprechend erhöht sich das frühest mögliche Abgabealter. Ab einem Alter von etwa 12 Wochen gebe ich Rammler, die nicht für eine weitere Zucht vorgesehen sind, ausschließlich kastriert in Liebhaberhände. Die Kastrationskosten sind vom neuen Halter zu tragen. (Für die Kastration eines Rammlers kann mit etwa 70€ gerechnet werden.) 

Impfungen

Gegen die Viruserkrankungen Kaninchenseuche (Myxomatose, Erreger: Myxoma-Virus) und Hämorrhagische Krankheit (RHD, Erreger: RHDV-1, RHDV-2) sind vorbeugende Impfstoffe verfügbar. Diese Impfungen müssen für einen andauernden Schutz regelmäßig (z.B. jährlich mit dem Vektor-Impfstoff "Nobivac® Myxo-RHD PLUS") aufgefrischt werden. In Österreich ist die Virusbelastung derzeit eher gering, und deshalb sind meine Kaninchen bisher nicht geimpft. Ich stehe in regelmäßigem Kontakt mit befreundeten Kaninchenzüchtern sowie einem Tierarzt - sollten in der Umgebung akut Krankheitsfälle auftreten, werden meine Tiere möglichst unverzüglich geimpft.

Bitte informieren sie sich vor oder unmittelbar nach der Anschaffung von Kaninchen bei ihrem Tierarzt über die Situation an ihrem Wohnort. Auf ihren ausdrücklichen Wunsch kann gegebenenfalls eine Impfung der Abgabetiere noch vor dem Umzug von mir organisiert werden; die Kosten sind dann VORAB vom neuen Halter zu tragen. (Für eine einzelne Impfung mit "Nobivac® Myxo-RHD PLUS" kann mit etwa 45€ gerechnet werden.)

Übergabe

Ich möchte Interessenten bevorzugt persönlich kennen lernen, bevor ich eine konkrete Zusage gebe. Auf Wunsch können sie sich ihrerseits gerne noch vor einer Kaufentscheidung vor Ort von meinen Haltungsbedingungen überzeugen und meine Abgabetiere kennen lernen. 

Mit ihrer aufgeschlossenen und neugierigen Art bereiten Kaninchen insbesondere Kindern viel Freude. Eine Abgabe erfolgt ausschließlich an volljährige Personen. Kinder können nicht die alleinige Verantwortung übernehmen - Eltern sind in der Pflicht, ihren Kindern den ordnungsgemäßen und respektvollen Umgang mit den Tieren beizubringen und bei der ordentlichen Haltung und Fütterung zu unterstützen.

Zur Abholung ist eine geeignete Transportbox mitzubringen.

Meine Kaninchen verlassen mich nur, wenn sie augenscheinlich gesund und ohne erkennbare Mängel sind. Genetisch bedingte Zahnfehler (Prognathie) sind eher selten, würden sich aber in der Regel bereits im Alter von 6-8 Wochen zeigen, und potentiell betroffene Kaninchen schließe ich von einer Abgabe aus. 

Mit der Übergabe geht die Verantwortung für Haltung, Ernährung und regelmäßiger Kontrolle/ Pflege (z.B. Krallen schneiden) an den neuen Halter über. Ich übernehme keine Verantwortung für die weitere Entwicklung und gebe keine Garantie dafür, dass die Kaninchen nach Verlassen meiner Zucht frei von Krankheiten bleiben. Bitte geben sie den Tieren Zeit und Ruhe zur Eingewöhnung und verzichten sie auf eine abrupte Futterumstellung, um eine Erkrankung des Verdauungstrakts zu vermeiden. Insbesondere Jungtiere unter 12 Wochen sind diesbezüglich - in Zusammenhang mit dem unreifen Immunsystem - sehr empfindlich. Bei einer geplanten Futterumstellung sollte nach dem Umzug zumindest noch eine Zeitlang das gewohnte Futter angeboten werden, um anschließend die Ernährung schrittweise zu ändern. Entscheiden sie sich für ein Kaninchen aus meiner Zucht, so erhalten sie je nach Verfügbarkeit ein kleines Heupaket aus eigener Herstellung dazu, sowie (bei Jungtieren) ein Geschenkpaket von Grünhopper Kaninchenfutter.

Ich züchte im Rassezuchtverein, und demnach darf ich meine Nachzuchten mittels Tätowierung kennzeichnen lassen. Diese Kennzeichnung ermöglicht die Identifizierung jedes einzelnen Tieres aus meiner Zucht zu einem beliebigen Zeitpunkt und dient als Rassenachweis. In der Regel sind alle meine Abgabetiere tätowiert (Weitere Informationen zur Tätowierung). Ein geeigneter Zeitpunkt für die Kennzeichnung kleiner Kaninchen ist z.B. im Alter von 9 bis 10 Wochen. Für jedes bei mir geborene Rassekaninchen kann ein Abstammungs-Nachweis zur Verfügung gestellt werden (nur bei Zuchtabsicht notwendig).

Das Geschlecht wird nach bestem Wissen bestimmt (Vier-Augen-Prinzip während der Kennzeichnung); eine optionale Rammler-Kastration vor einer Abgabe an Liebhaber schließt mögliche Unsicherheiten aus.

Weiteres

Selbstverständlich stehe ich den neuen Haltern auch nach dem Auszug bei Fragen, Sorgen oder Problemen zur Verfügung - bitte haben sie keine Hemmungen mich zu kontaktieren. Davon abgesehen freue ich mich sehr über Rückmeldungen bezüglich der weiteren Entwicklung der Kaninchen.

Ein Umtausch ist nicht möglich.
Wenn sie das Tier aus verschiedensten Gründen nicht weiter halten können, unterstütze ich gerne bei einer privaten Weitervermittlung. Eine Rückgabe des Kaninchens ist gegebenenfalls und nur nach vorheriger Absprache möglich, der Kaufpreis wird jedoch nicht erstattet. Eine Weitervermittlung über eine Tierschutzorganisation ist nach Möglichkeit zu vermeiden.

 

Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.


Geschenkpaket zur Abgabe eines Jungtiers
Geschenkpaket zur Abgabe eines Jungtiers

Sie möchten sich ins Abenteuer Kaninchenhaltung stürzen? Ich freue mich über ihre Kontaktaufnahme.

Erstellen Sie Ihre Webseite gratis!